Artenkatalog der mitteleuropäischen Amphibien, interaktiver Bestimmungsschlüssel
Biologie der Froschlurche allgemein und die Fortpflanzung im speziellen (von der Kaulquappe zum Frosch)
Lebensraum der Frösche und Kröten, natürlich und künstlich(Gartenweiher)
Gefährdung und Schutzmassnahmen - Fressfeinde, natürliche und menschliche Gefahren
Frosch Forum zum diskutieren, Gästebuch, Links, Kontakt, Impressum
Bildergalerie, viele hochaufgelöste Bilder von Frosch und Kröte und deren Umfeld
Froschquiz / Spiele - amphibische Unterhaltung

Diskussionsforum Froschnetz - Forum zu Frösche und Kröten

Froschhaut

Biologie, Lebensweise, Verhalten, AnsprĂĽche...
Benutzeravatar
Nia
Mitglied
 
Beiträge: 13
Alter: 35
Registriert: Mo, 16.04.2007 08:49
Wohnort: 8910 Affoltern am Albis CH
Geschlecht: weiblich

Froschhaut

Beitragvon Nia » Di, 17.04.2007 14:39

Hallo, ich schon wieder. Erstmals vielen Dank für die letzten Antworten, hat mir sehr geholfen. Bin halt ein Amphibienneuling, hatte bis vor kurzem nur meine 4 Fischis und zwei Molche. Also, meine Frage: Häuten sich Frösche? Einer meiner Frösche hat so wie eine zweite Haut die sich ablöst ansonsten ist er topfit, schwimmt, frisst. Auch habe ich keine Ahnung was für eine Froschart er ist, habe hier bei den Arten nachgesehen, aber er sieht keinem dieser Frösche ähnlich. Er ist braun mit grossen klar abgegrenzten, schwarzen Flecken. Habe ihn noch nie an Land gesehen. Sein Körper ist so wie geknickt, als ob man ihn über eine Tischkante geschlagen hätte.
Benutzeravatar
Lennart
Mitglied
 
Beiträge: 405
Registriert: So, 04.03.2007 23:31
Wohnort: Wittmund,Ostfriesland
Geschlecht: männlich

Beitragvon Lennart » Di, 17.04.2007 14:56

Ja, Frösche häuten sich.
Sie ziehen die Haut dabei von hinten nach vorne und fressen sie meistens anschließend auf.Oder sie löst sich einfach ab wie von dir beschrieben.

Nur im Wasser...groĂźe schwarze flecken
(hört sich schwer nach wasserfrosch an)...über ne tischkante geschlagen...
Kannst du vll ein Bild machen und hier rein stellen? Dann könnte ich die sagen um was für eine Art es sich handelt und ob der Frosch normal aussieht oder verletzt ist.

lennart
Mfg

Lennart
Froschnetz-Mod
Benutzeravatar
Nia
Mitglied
 
Beiträge: 13
Alter: 35
Registriert: Mo, 16.04.2007 08:49
Wohnort: 8910 Affoltern am Albis CH
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Nia » Di, 17.04.2007 15:11

Ah, da bin ich aber froh, dachte schon der Frosch löst sich bei lebendigem Leib auf. Ja, Fotos hab ich schon gemacht, hab allerdings keine Digicam darum kanns ein paar Tage dauern, meld mich dann wieder. Ich glaub nicht, dass er verletzt ist. Hatte zwei dieser Art, sahen beide gleich aus, bis auf die grösse. Sie haben einfach einen stark gebogenen Rumpf. Also, danke und bis dann...
Benutzeravatar
Sebi
Mitglied
 
Beiträge: 75
Alter: 28
Registriert: Do, 12.04.2007 01:00
Wohnort: Affoltern/ZH
Geschlecht: männlich

Beitragvon Sebi » Di, 17.04.2007 19:24

was meinst du mit geknickt?kann es sein das diese Knochen hier auf dem Bild sehr gut zusehn sind?

Bild

in diesem Fall lässt es auf Unterernährung schliessen.
Benutzeravatar
Nia
Mitglied
 
Beiträge: 13
Alter: 35
Registriert: Mo, 16.04.2007 08:49
Wohnort: 8910 Affoltern am Albis CH
Geschlecht: weiblich

Nia

Beitragvon Nia » Mi, 18.04.2007 08:48

Ja, das kann gut sein. Er ist auch sonst ganz schlank und hat lange dĂĽnne Beine. Ist das normal, dass sie im FrĂĽhling so dĂĽnn sind? Er kommt ja ursprĂĽnglich aus einem Biotop wo es sicher genĂĽgend Nahrung gab. Bei mir im Teich ist er erst seit einer Woche.
alex
Mitglied
 
Beiträge: 1086
Registriert: Di, 07.10.2003 08:45

Beitragvon alex » Mi, 18.04.2007 09:10

Unterernährt?!?
Nach dem Ablaichen Sind die vertreter der FrĂĽhlaicher allesamt recht schlank zumal sie erst in den Letsten Tagen mit der Nahrungsaufnahme begonnen haben, das ist ganz normal.
Es währe auch sehr schlecht wenns nicht so währe, denn verfettete Tiere haben Probleme mit der Reproduktion, und leben auch kürzer.
Gruss Alex

P.S. der Grasfrosch auf Dienem Bild ist sehr gut ernährt.
Benutzeravatar
Lennart
Mitglied
 
Beiträge: 405
Registriert: So, 04.03.2007 23:31
Wohnort: Wittmund,Ostfriesland
Geschlecht: männlich

Beitragvon Lennart » Mi, 18.04.2007 12:15

Ich geb Alex hier ganz recht. Das was du mit dem schwarzen Pfeil makiert hast hat nichts mit Unterernährung zu tun!
Weiterhin ist es sowieso nicht verwunderlich das die Frühlaicher Grasfrosch und Erdkröte nach der Paarungszeit dünn sind. Zum 1 weil sie den ganzen Winter+die Laichzeit von ihren Reserven zerren müssen und 2 da sie durch die Laichzeit eine sehr kraftaufwendige und stressige durchmachen müssen deswegen ist es auch so wichtig das zum Winter hin Fettreserven angelegt werden.
Bei Weibchen entscheidet zb das Herbstgewicht ob Laich angesetzt wird oder nicht.

Lennart
Mfg

Lennart
Froschnetz-Mod
alex
Mitglied
 
Beiträge: 1086
Registriert: Di, 07.10.2003 08:45

Beitragvon alex » Mi, 18.04.2007 13:38

Zur Invo:
Im Winter wird der Stoffwechsel so reduziert dass quasi keine Energiereserven verbraucht werden.
Herbstgewicht = FrĂĽhjahrsgewicht!
Doch in der Laichzeit verbrauchen bzw investieren beide Geschlechter 1/3 des Körpergewichtes.

Darum habe ich auch meiner Frau erklärt, dass Männer am Stammtisch palabernd genau so viel Energie verbrauchen wie eine Frau beim Gebähren, also das gleiche leisten nur öfters.
Ist doch logisch oder?

Witzle gmacht .... aber keiner het glacht...

Gruss Alex
Benutzeravatar
Sebi
Mitglied
 
Beiträge: 75
Alter: 28
Registriert: Do, 12.04.2007 01:00
Wohnort: Affoltern/ZH
Geschlecht: männlich

Beitragvon Sebi » Mi, 18.04.2007 19:59

@Alex&krötenlaubfrosch das ist mir schon klar das der Grasfrosch auf dem Bild gut genährt ist..ich hab das nur als Beispiel verwendet.Und bitte erzählt mir nicht das die Knochen bei Unterernährung nicht herrausstehen,ich halte seit längerem exotische und einheimische Arten und ich hab viel erlebt auf dem Gebiet.Das mit der Winterruhe und dem Stoffwechsel ist ja klar!

Ich hab geschrieben es lässt auf Unterernährung schliessen in vielen Fällen ist es so,mir ist schon klar das die Knochen bei einem gesunden Tier leicht herraustehen können..aber geknickte Tiere die ich gefunden und gehaltet habe waren meistens krank oder unterernährt.
Lisaa
 

Frösche

Beitragvon Lisaa » Mi, 03.02.2010 18:31

Hey ich hab ein Problem ich habe daheim eine Erdkröte die sich häutet ist das normal?
Benutzeravatar
Froschnetz
Administrator
 
Beiträge: 1199
Alter: 36
Registriert: Sa, 13.09.2003 19:36
Wohnort: Muri BE - CH
Geschlecht: männlich

Beitragvon Froschnetz » Do, 04.02.2010 19:11

Ja das ist ganz normal, Amphibien häuten sich regelmässig.
Was heisst denn daheim? Hast du sie letzten Sommer mal im Garten gesehen? Oder hälst du sie im Terrarium, in der Tierhandlung gekauft mit Papieren und Bewilligung oder aus der Natur entwendet?
Jan Meyer
Froschnetz

ZurĂĽck zu Biologie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron